So profitieren Gemeinden als Umwelt­partner

Klimafreundliche MobilitÀt fördern & belohnen
zahlt sich aus. Hier erfahren Sie wie.

So funktioniert’s

Illustration Ummadum
Schritt 1

Community grĂŒnden

Umweltpartner werden und eine Community grĂŒnden.

Schritt 2

Nachhaltige MobilitÀt belohnen

Monatliches MobilitĂ€tsbudget fĂŒr BĂŒrger*innen festlegen und damit nachhaltige MobilitĂ€t belohnen.

Schritt 3

Effekte kennen und kommunizieren

Mit dem Umweltpartnerportal stets wissen wieviel CO2 durch die Maßnahme eingespart werden konnte.

Jeder Punkt beinhaltet eine CO2 Ersparnis von 17g.

So profitieren Gemeinden

Effekte kennen

Immer wissen wie viel CO2 eingespart wurde und einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz, einer gesĂŒnderen Umwelt und Menschen leisten.

Mehr MobilitÀt

BĂŒrger*innen ein erweitertes MobilitĂ€tsangebot bieten und aktive MobilitĂ€t fördern. Verkehrsströme gezielt steuern und die Infrastruktur entlasten.

Kosten sparen

Weniger Verkehr heißt weniger Autos und mehr Platz fĂŒr andere Projekte im öffentlichen Raum. Das spart langfristig auch Kosten fĂŒr ParkplĂ€tze und wirkt der Bodenversiegelung entgegen.

RegionalitÀt stÀrken

Von der Region in die Region. ummadum Punkte sind bei regionalen Partnern einlösbar. Das fördert die Wertschöpfung in Ihrer Region.

  • das sagen unsere Partner

    „Wir wollen das Verkehrsaufkommen im Ort reduzieren und die LebensqualitĂ€t der Bewohner*innen steigern. ummadum bietet dafĂŒr eine innovative und zukunftsweisende Lösung."

    Marktgemeinde Wattens

  • das sagen unsere Partner

    „Ein Viertel der CO2-Emissionen in unserer Region wird durch den Verkehr verursacht. Es gilt ein neues MobilitĂ€tsverhalten zu lernen. ummadum sollte in keinem klimafreundlichen MobilitĂ€tskonzept der Zukunft fehlen."

    KEM Alpbachtal

  • das sagen unsere Partner

    „Wir sehen viele Vorteile: FĂŒr die Stadt, weil wir Verkehr reduzieren und ParkplĂ€tze sparen. FĂŒr Ein- und Auspendler*innen, die sich Punkte verdienen und einlösen können. FĂŒr unsere Wirtschaft, wo die Punkte eingelöst werden."

    Stadt Schwaz

  • das sagen unsere Partner

    „ummadum kombiniert eine Weltklasse-App mit regionalen Ökosystemen, die lokale Gemeinschaften, Unternehmen und Pendler umfassen. Der Erfolg hat mit der FĂ€higkeit zu tun, Menschen zu motivieren und gleichzeitig in einem lokalen Dorf und dem digitalen Zeitalter zusammenzuarbeiten."

    Prof. Sebastian Kummer, Head of Institute of Transport and Logistics an der Jilin University und der WU Wien

    Lassen Sie sich ĂŒberzeugen.

    Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Unser Team berÀt Sie gerne & unverbindlich.
    Nach einem ersten GesprÀch sehen Sie bereits klarer.

    Förderungen die Sie nutzen können:

    ummadum Service GmbH

    Office IBK
    schloss.rocks
    Adamgasse 23, 6020 Innsbruck

    Office VIE
    Prinz-Eugen-Straße 2/5 , 1040 Wien

    Ummadum auf Facebook
    Ummadum auf Instagram
    Ummadum auf YouTube
    Ummadum auf Linkedin